DUX Kino 68

Mit dem DUX Kino 68 änderte sich das Funktionsprinzip grundlegend. Statt der Wackelbild- Projektion über zwei Linsen, wurden nun 8 mm Endlosfilme verwendet, die "richtiges" Kino Feeling vermitteln.  Das Gehäuse wurde aus rot weissem oder orangem Kunststoff hergestellt.

Für die Beleuchtung sind drei Monozellen vorgesehen, die an der seite des geräts eingelegt werden können. Optional gibt es ein an die Unterseite des Geräts steckbares Netzteil.

Die verwendete Technik ist genial einfach, so das auch Kinderhände damit umgehen können. Neben Schwarzweiss- Filmen, die je nach Farbe der Filmdose 1,5min (rot) - 2,5 min (grün) Spielzeit haben, gibt es auch Farbfilme in blauen und besondere Farbfilme von bekannten, damals aktuellen Trickfilmen in goldenen Dosen.

Schwachstelle des DUX Kino 68 ist die Drehkurbel, die leider nur allzu oft abgebrochen ist.

Aktuelles

Aus organisatorischen Gründen wird in diesem Jahr die  Radio Börse "Radio-Nostalga" ausfallen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.radio-nostalga.de