Bakelit auf Hochglanz polieren

Viele Bakelit bzw. Preßstoffe sind aber aufrund der Lagerung auf feuchten, schmutzigen Dachböden stumpf geworden.

Eine Politur mit Crom- Putzmitteln/ Poliermitteln hilft, wie z.B. Stahlfix, welches in jedem Supermarkt erhältlich. Ich verwende dazu einen Baumwolllappen (altes T-Shirt o.ä., zur Not geht auch stabiles Küchenpapier. Dazu sollte KEIN Wasser hinzugefügt  werden, da diese die angewitterte Oberfläche des Bakelits auswäscht und so oft eine stumpfe Oberfläche erzeugt.

Ballistol (Waffenöl) kann helfen, fettige Oberflächen zu säubern und färbt das Bakelitgehäuse wieder dunkel ein, falls diese ein wenig ausgeblichen ist. der geruch ist zwar anfangs penetrant, verfliegt aber nach ein paar Tagen wieder.

Eine dünne Schicht dunklen Antikwachses bringt noch ein wenig mehr Glanz (mit sauberen Baumwoll-Lappen gut nachpolieren!) und schützt das Gehäuse zusätzlich. 

Je nach Verschutzungsgrad und Flächen bzw. Verziehrungen kann dass für ein Gehäuse schon mal mehrere Stunden in Anspruch nehmen, aber man wird dafür mit einem fantasitschem Glanz belohnt.

 

Eine andere immer mal wieder auftauchende "Empfehlung" ist die Reinigung stark verschmutzer Bakelitgehäuse in der Spülmaschine. Von dieser Methode rate ich ab, da das Gehäuse zwar blitzblank, die Oberfläche aber recht stumpf wird... Diese dann zu polieren macht wirklich keinen Spass!

Aktuelles

Aus organisatorischen Gründen wird in diesem Jahr die  Radio Börse "Radio-Nostalga" ausfallen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.radio-nostalga.de