Grundig

Grundig ist eine der bekanntesten Hersteller von Radiogeräten. In den fünfziger und sechziger Jahren war Grundig der grösste Hersteller von Radiogräten in Europa.

Grundig Weltklang, 1949 (Modell 216 B), Preis: 216 DM

Das erste Kofferradio war der Grundig Weltklang, welches 1949/1950 auf dem deutschen Markt erschien. Zu dieser Zeit wurden verschiedene Radios von Grundig mit diesem Namen versehen. Um einen passenden Namen für das in der Saison 1950/51 erschienen Kofferradio zu finden, startete Grundig ein Preisausschreiben, in dem der Name Boy den meisten Anklang fand. Dieser Name taucht bis heute bei verschiedenen Kofferradiomodellen der Firma Grundig, die schon lange nicht mehr in Deutschland produziert werden, auf.

Grundig Boy I , 1950/51 (kleiner Boy, 196 BGW), Preis: 196 DM

Im darauf folgendem Jahr wurden bereits gleich zwei neue Kofferradiomodelle präsentiert, der Boy I ist das kleinere Modell mit vier Röhren und nur einem Wellenbereich und besitzt ein integriertes Netzteil. Es handelt sich um ein Allstromgerät, also Vorsicht! Als Besonderheit ist hier der Vorwidersatnd für den Heizkreis in der Netzschnur integriert, also niemals kürzen!

Grundig Mini Boy, 1954, 126 DM

In den USA waren mittlerweile die Taschenradios mit Subminiaturröhren erschienen. Grundig nahm dieses zum Anlass, aufgrund des mittlerweile recht erfolgreichen Exportsgeschäfts in die USA, selbst solch ein Taschenradio mit für diese Zeit extrem kleinen Abmessungen zu entwickeln. 

Grundig Solo Boy 201, 1961, 96 DM

Mit dem Grundig Solo Boy, der im Jahr 1960 erschienen ist, wurde das kleinste damals verfügbare Radio mit sechs Transitoren und den Abmessungen 78 x 54 x 25 mm zum Preis von 96 DM hergestelllt. Hier ist der Grundig Solo Boy 201 abgebildet, der im Gegensatz zum Vorjahresmodell noch ein kleines Fenster für den Betriebszuand aufweist. Das Gerät wird mit zwei Lady-Zellen betrieben.

Grundig Solo Boy 201 mit Lautsprecherbox, 1961, 24 DM

Für 24 DM Aufpreis gabe es noch eine passende Lautprecherbox dazu, die die Wiedergabe des Geräts durch den grösseren Lautsprecher verbessern sollte.

Grundig Mini Boy 200, 1960, 99 DM

Dieser Grundig Mini Boy besitzt ebenfalls wie sein kleiner Bruder, dem Solo Boy, sechs Transistoren. Allerdings ist dieser ein wenig leistungsfähiger, da der Lautsprecher etwas grösser ist und die Betriebsspannung durch einen 9 Volt Block hergestellt wird. 

Grundig Mini Boy 200 mit Lautsprecherbox und Uhr

So wie für den Solo boy auch gibt es für den Mini Boy auch eine Lautsprecherbox. Die abgebildete Lautsprecherbox besitzt noch eine aufziehbare Uhr mit Wecker, es gibt sie auch ohne Uhr.

Aktuelles

Aus organisatorischen Gründen wird in diesem Jahr die  Radio Börse "Radio-Nostalga" ausfallen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.radio-nostalga.de